Das Softwaremodul SALDO

Ein kurzer Überblick

Hier finden Sie eine kurze Übersicht über das Menü von SALDO

Sollstunden

Für alle Mitarbeiter in Ihrem Forstbetrieb definieren Sie die jährlichen Sollstunden. Anhand der erfassten Ferientage und Arbeitszeiten erfolgt dann die Berechnung der bezogenen Ferien und die Überstunden.

Auswertungen

Es stehen vier verschiedene Auswertungen zur Verfügung.

  • Detailliert pro Forstmitarbeiter
      Sie schauen sich den Ferienbezug als auch die Überstunden an.
  • Zusammenfassung über alle Forstmitarbeiter
      Das gleiche gilt auch hier: Sie sehen eine Aufstellung von Ferienbezug als auch die Überstunden als Zusammenfassung.

Erste Schritte

Nachfolgend finden Sie die Vorgehensweise zum Bearbeiten des Softwaretools SALDO.

Erstanmeldung

SALDO starten

  • Starten Sie das Programm ForstAdmin mit Doppelklick auf das SALDO-Symbol
  • Sie sehen nun das Anmeldefenster
  • Tragen Sie dort unter Benutzernamen forstadmin ein und lassen Sie das Passwortfeld leer
  • Klicken Sie auf den Button „Start“
  • Überlegen Sie sich bitte, ob Sie einen eigenen Benutzernamen mit Passwort definieren möchten. Unter dem Menüpunkt Benutzer – Passwort ändern definieren Sie Ihren Benutzernamen mit persönlichem Passwort.

Die Menüpunkte

Eine kurze Erklärung zu den Menüpunkten von SALDO.

1
2
3
4
5
Menü-Saldo
1

Jahr wechseln

2

Auswählen, um in die Druckansicht zu gelangen. Der Haken bei Alle, zeigt Druckansicht aller Mitarbeiterbewegungen.

3

Keine Wiederholungen beim Erfassen neuer Mitarbeiter

4

Passwort ändern

5

Sprache einstellen, Lizenznummer hinterlegen, Mandanten oder Betrieb wechseln

Folgende Menüpunkte stehen Ihnen zur Verfügung:

  1. Jahr – Mit den Symbolen Plus und Minus wechseln Sie die das Jahr.
  2. Auswertung – Wählen Sie zwischen Ferien, Überzeit und Beide, um in die Druckansicht zu gelangen. Setzen Sie einen Haken bei Alle, zeigt die Druckansicht alle Mitarbeiterbewegungen im ausgewählten Jahr.
  3. Bearbeiten (Kopie / Einfügen) – Ersparen Sie sich Wiederholungen beim Erfassen von weiteren Arbeitszeiten neuer Mitarbeiter.
  4. Benutzer – Ändern Sie Ihr Passwort
  5. Programm – Hier stellen Sie Ihre Sprache ein, hinterlegen die Lizenznummer und wechseln Ihren Mandanten oder Betrieb.

Sollstunden erfassen und auswerten

Nachfolgend finden Sie die Vorgehensweise zum Bearbeiten des Softwaretools SALDO.

Saldo

Hauptansicht Sollstunden

Als Erstes erhalten Sie eine Ansicht der Soll-Arbeitsstunden Ihrer Mitarbeiter. Sie hinterlegen wie in der Abbildung

  • Beschäftigungsgrad in Prozent
  • Ferien (Reststunden per 31.12. aus dem vergangenen Jahr, Ferienbezug/Jahr, spezielle Absenzen wie Todesfall in der Familie) und
  • alle Soll-Arbeitsstunden pro Monat, die für das aktuelle Jahr definiert sind.

Ein Arbeitstagerechner für die Schweiz finden Sie hier.

Beschäftigungsgrad

Beachten Sie, dass sich die Sollarbeitsstunden nach dem Beschäftigungsgrad richten. Erfassen Sie einfach zuerst einen Mitarbeiter mit 100% Beschäftigungsgrad. Bei Mitarbeitern, die Teilzeit arbeiten, kopieren Sie den letzten Eintrag und klicken Sie in die Zeile des neuen Mitarbeiters. Mit Einfügen übernimmt SALDO die Stunden.

Saldo fragt, ob Sie die Sollstunden auf den geänderten Beschäftungsgrad umrechnen lassen möchten. Klicken Sie auf Nein.

Ändern Sie anschliessend NUR den prozentualen Anteil im Beschäftigungsgrad. Das Programm berechnet dann die Stunden neu.