Das Softwaremodul HONORARE

Allgemeine Angaben

Swissdec

Im Auftrag der SUVA ist die Swissdec zuständig für die Zertifizierung von Lohnprogrammen und stellt entsprechend Know-How bereit. ForstAdmin HONORARE lehnt sich an die Vorgaben von Swissdec, ist aber nicht zertifiziert.

ForstAdmin HONORARE ist dennoch nach den Richtlinien der Lohnverarbeitung 4.0 (herausgegeben von Swissdec) erstellt worden. Für ein besseres Verständnis ist es von Vorteil, wenn man sich mit diesen Richtlinien vertraut macht. Richtlinien zum Download.

Stammdaten – Unternehmen

Angaben zu Ihrem Unternehmen

  • Handelsregisternummer: vergibt  das Eidgenössische Amt für das Handelsregister (EHRA).
  • Unternehmens-Identifikationsnummer: Jedes Unternehmen, das in der Schweiz aktiv ist, erhält seit Januar 2011 eine einheitliche Unternehmens-Identifikationsnummer (UID).
  • BUR-Nummer: Je nach Struktur des Unternehmens und Anzahl von Arbeitsorten bestehen eine oder mehrere BURNummern. Die BUR-Nr. erfragen Sie bitte unter folgender E-Mail-Adresse: infobur@bfs.admin.ch
  • Anzahl Stunden pro Woche: Hier ist die betriebsübliche wöchentliche Arbeitszeit in Stunden zu erfassen. (Minuten bitte als Kommawerte eingeben z.B 15 min = 0.25h)

Stammdaten – Versicherungen

Wichtige Daten, damit HONORARE richtig arbeitet.

Nehmen Sie die abgedruckten Printscreens als Vorlagen und ändern Sie diese entsprechend Ihren Angaben.

AHV

Alters- und Hinterlassenenversicherung

ALV

Arbeitslosenversicherung

ALVZ

Arbeitslosenversicherung-Zusatz-Lohn

FAK

Familienzulage

UVG / NBUV

Unfallversicherung und Nichtberufsunfallversicherung
Eingabe mehrerer Versicherungen

Angabe mehrerer Versicherungen

  • In der Regel hat ein Unternehmen nur einen UVG-Versicherer. HONORARE bietet die Möglichkeit, mehrere Versicherungen einzugeben.
  • Entsprechend muss für jede Versicherung die Angaben ausgefüllt werden. Die Zuteilung erfolgt in den Stammdaten für Angestellte.

UVGZ

Unfall-Zusatzversicherung
Abschluss mehrerer Verträge bei unterschiedlichen Versicherern

  • Auch hier gilt: ein Unternehmen hat die Möglichkeit, mehrere Verträge bei unterschiedlichen Versicherern abzuschliessen.

KTG

Kranktaggeldversicherung
Mehrere KTG-Versicherungslösungen möglich

  • Ein Unternehmen kann für seine Angestellten mehrere KTG-Versicherungslösungen mit verschiedenen Personengruppen und Kategorien haben.
  • Die Zuteilung der Versicherungscodes erfolgt in den Stammdaten für Angestellte.

Versicherungslösung

Abbildung in Personengruppen

  • Die Struktur des Unternehmens wird in Personengruppen abgebildet.
  • Die Zuteilung der Versicherungscodes erfolgt in den Stammdaten für Angestellte.
  • Pro Person können zwei Codes gleichzeitig vorkommen.

Beispiele von KTG-Versicherungslösungen

Die Codes A1 und A2 sind bereits im Lohnartenstamm vorhanden. Sind weitere Codes nötig, muss zwingend eine Erweiterung im Lohnartenstamm erfolgen.

Stammdaten – Angestellte

Wichtige Daten, damit HONORARE richtig arbeitet.

Nehmen Sie die abgedruckten Printscreens als Vorlagen und ändern Sie diese entsprechend Ihren Angaben.

Personalien

Wichtig sind hier das Geschlecht und das Geburtsdatum. Die restlichen Felder sind fakultativ.

Familie

Die Angaben unter Familie sind informativ und für die Lohnbuchhaltung nicht entscheidend.

Arbeitgeber

Grundlohndaten

Grundlohndaten – die wichtigste Grundlage zur Errechnung des Lohnes

Wichtige Grundlagen zur Lohnberechnung

  • Die Grundlohndaten sind die wichtigste Grundlage zur Errechnung des Lohnes. Hier trägt man die monatlichen Zulagen und Versicherungen einmalig ein.
  • Allfällige Prozentwerte werden beim Hinzufügen aus den Stammdaten geladen (z.B. 5.05% für AHV). Diese sind nach Wunsch und Notwendigkeit editierbar.
  • Zusätzlich hinterlegt man, ob der Lohnbezüger Monatslohn oder Stundenlohn erhält. Je nach dem wird die entsprechende Lohnart ausgewählt (Monatslohn = Lohnart 1000, Stundenlohn = Lohnart1005).

Versicherung

Versicherung pro Lohnbezüger

  • Unter Versicherung wählt man pro Lohnbezüger die einzelnen Versicherungen aus.
  • Bei UVGZ und KTG sind mehrere Versicherungen möglich.

Stammdaten – Lohnarten

Wichtige Daten, damit HONORARE richtig arbeitet.

Nehmen Sie die abgedruckten Printscreens als Vorlagen und ändern Sie diese entsprechend Ihren Angaben.

Lohnartenstamm

Unterschiedliche Lohnarten

Auswahl der Lohnart

  • Im Lohnartenstamm erfasst man alle nötigen Lohnarten. HONORARE enthält bereits eine umfangreiche Liste, die man bei Notwendigkeit ergänzt.
  • Buchhaltung: jede Lohnart weist man einem Buchhaltungskonto zu. Dadurch bereitet man über die Auswertung „Buchungsbeleg“ die einzelnen Buchungen für die Buchhaltung vor.
  • +/-: Auswahl, ob die Lohnart einen Zuschlag oder Abzug bewirkt.
  • Bruttolohn, AHV/ALV, UVG, UVGZ, KTG, Quellensteuer: Durch die „1“  stellt man ein, ob die betreffende Lohnart in die Berechnung der Versicherung einfliesst.

Konten

Buchhaltungskonten anpassen

  • Um bei den Lohnarten die gewünschten Buchhaltungskonten auszuwählen, muss die Eingabe zuerst unter Konten erfolgen. Passen Sie diese entsprechend Ihren Buchhaltungskonten und Wünschen an.

Einstellungen

Pensionsalter von Mann und Frau editieren